Pommersche DiakonieLebensfelder bestellen

Aktuelles

Noch riecht es ein wenig nach Farbe und aus mancher Wohnung hört man einen Akkuschrauber oder einen Hammerschlag. Punktlandung für die beiden Wohnhausneubauten im Philosophenweg Nr. 9 und 9a in Lubmin: Gerade zum Monatswechsel ist der Bau fertig geworden und die ersten Mieter*innen konnten die neuen Wohnungen beziehen. Seit März 2020 wurden direkt an der Lubminer Strandpromenade die beiden baugleichen Wohnhäuser mit insgesamt 12 komfortablen Wohnungen errichtet.

Von der Haustür sind es nur ein paar Schritte, vorbei an einem kleinen Imbiss, auf die Strandpromenade und den Strandabgang hinunter in den Lubminer Sand und ins kühle Nass. Wenn man einmal nicht im Ostseewasser baden möchte, lässt es sich aber auch prima auf der eigenen Terrasse oder dem Balkon aushalten, die zu allen  Wohnungen gehören. Von hier eröffnet sich ein toller Blick auf Bäume, Promenade, Strand und Wasser – gerade bei gutem Wetter lassen sich der Greifswalder Bodden und Rügens Ostküste wunderbar sehen.

Doch auch drinnen kann man sich wohlfühlen: Die 2- und 3-Zimmer-Wohnungen, die zwischen 71 und 82qm groß sind, verfügen über komfortable Tageslichtbadezimmer mit ebenerdigen Duschen und haben von allen Fenstern einen Blick ins Grüne. Die Wohnungen im 1. und 2. OG sind bequem über einen Aufzug erreichbar und Autostellplätze finden sich direkt vor der Tür. Eine der Wohnungen im Erdgeschoss ist zudem behindertengerecht ausgestattet.

Der Pommersche Diakonieverein hatte seit Beginn des Baus mit einem Banner am Bauzaun an der Promenade auf das Projekt aufmerksam gemacht. In kurzer Zeit häuften sich die Mietanfragen für die Wohnungen in dieser schönen Lage.

In unmittelbarer Nachbarschaft, im Philosophenweg Nr. 8,  errichtet der Pommersche Diakonieverein seit dem Frühjahr ein weiteres Mehrfamilienhaus mit insgesamt 19 Wohnungen, die über zwei und  vier Zimmer verfügen. Auch diese Wohnungen erhalten jeweils eine Terrasse oder einen Balkon. Voraussichtlich 2022 kann das Gebäude bezogen werden.

Den Mieter:innen im Philosophenweg 9 und 9a wünschen wir einen guten Start im neuen Zuhause und viele schöne Stunden am Strand!

Weitere Informationen

"Öko-Landwirtschaft spielt […] eine zentrale Rolle für eine nachhaltige Entwicklung weltweit.
[…] Bei einer Umfrage des Marktforschungsinstituts AMM gaben 30% an, mehr Bio während der Corona-Krise zu kaufen. Als Grund dafür gaben die Kundinnen und Kunden die Vorzüge von Öko an: hochwertig, umweltfreundlich und gesund. Außerdem gaben die Befragten an, stärker regionale Bäuerinnen und Betriebe unterstützen zu wollen"

(Quelle: https://www.abcert.de/ueber-uns/zahlen-und-fakten)

Voraussetzung für die Nutzung des EU Bio- bzw. Bioland - Siegels ist eine Zertifizierung des Unternehmens gemäß den EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau. Die EU-Öko-Verordnung (EG) Nr. 834/2007 und ihre Durchführungsbestimmungen gelten seit Januar 2009.
Um zu gewährleisten, dass die Erzeugung oder Verarbeitung von Produkten die hohen Qualitätsanforderungen erfüllen, müssen sich Nutzer des Bio-Siegels jährlich neu zertifizieren lassen. Zusätzlich dient die Kontrolle dem Verbraucherschutz und soll sicherstellen, dass auch wirklich nur Bio draufsteht, wo Bio drin ist. Unsere Bio-Bereiche im GB arbeiten werden deshalb in jedem Jahr von der Kontrollstelle A.B.CERT kontrolliert.

Die Gärtnerei und der Bauernhof in Züssow produzieren seit 2003 nach den Bioland - Richtlinien, die die Anwendung der organisch-biologischen Landbaumethode im Detail erklären und somit die Überprüfung des so definierten Anbaus ermöglichen.
Mit der Feinkostmanufaktur im Hotel Ostseeländer, dem Bio-Hofladen & Café Ostseeländer in Züssow sowie unserem Naturkostladen & Bio-Imbiss Pommerngrün und dem Bio-Bistro Alte Sternwarte in Greifswald haben wir vier weitere Angebote, die durch A.B.CERT auf die Einhaltung der Vorschriften und Gesetze nach EU-Richtlinien auf Herz und Nieren geprüft werden. Warenflüsse, Lieferscheine, Rechnungen, Verkaufszahlen müssen stimmig nachweisen, dass alle Bereiche entsprechend ihrer Anmeldung bei der Kontrollstelle ausschließlich ebenfalls zertifizierte Bio-Produkte verwenden. Für alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen jedes Jahr eine aufregende Zeit. Alles richtig gemacht?

Ja! Große Freude und Stolz nach zwei Tagen der Kontrolle: In den Bereichen Landwirtschaft, Gärtnerei, Feinkostmanufaktur und Bio-Gastronomie gemäß Verordnungen (EG) 834/2007 und 889/2008 wurden am 21.und 22.06.2021 (wie bereits im letzten Jahr) keine Abweichungen festgestellt.

Herzlichen Glückwunsch!

Zwei Äpfel hängen an einem Apfelbaum unter Blättern
Salate, Getränke und verschiedene Speisen liegen in einer Kühlvorrichtung aus Glas
Frische Eier werden von Hand gestempelt
Frisch geerntete Kartoffeln liegen in einem Sammelkorb auf dem Feld
Viele Gänse trinken aus einer Tränke mit Frischwasser

Dort, wo noch vor 2 Jahren der Textildiscounter „Ernstings Family“ seine Kundinnen und Kunden begrüßte, heißt Sie nun die Näherei der Greifenwerkstatt des Pommerschen Diakonievereins willkommen. Bisher ihr Domizil in der Remise auf dem „Schneiderhof“, gleich hinter unserem Café & Restaurant Lichtblick, war die Entscheidung, ein paar Meter weiter zu ziehen, nicht schwer. Größere Räumlichkeiten zu ebener Erde, zentral am Fischmarkt gelegen, große Schaufenster…
Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten sich jetzt noch bessere Arbeitsbedingungen. Das umfangreiche Leistungsangebot rückt mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Auch für unsere Stammkundschaft und hoffentlich viele neue Kundinnen und Kunden wird der Besuch einfacher. Kein lästiges Treppensteigen mehr. Mehr Platz für Beratung und Verkauf.

Herzlichen Dank allen Helfern, die uns beim Umzug unterstützten. (Übrigens, in dem 27-jährigen Bestehen der Näherei mittlerweile das vierte Mal.)
Jetzt heißt es im „neuen Zuhause“ die Produktion wieder aufzunehmen und bewährte Betriebsabläufe umzusetzen. Schaffen wir das? Ja, das schaffen wir!

Übrigens: Unsere Eigenprodukte erhalten Sie nach wie vor im Werk-Stadtladen am Markt 23/24 und selbstverständlich auch vor Ort, in der Näherei.

Willkommen in der Näherei der Greifenwerkstatt!
Willkommen am Greifswalder Fischmarkt!


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Näherei.

Ein LKW mit Aufschrift Ostseeländer Biowelt steht vor Gebäuden auf dem Greifswalder Marktplatz
Drei Menschen stehen mit Leiter und Putzgerät an der Hausfassade und reinigen diese
Ein großer leerer Raum, in dem große Holzstützen stehen und die hölzerne Decke stützen
In einem großen Raum stehen mehrere Tische mit Nähmaschinen, die in Schutzhüllen gepackt sind
Ein Kuscheltier sitzt in einer Backsteinmauerlücke

Unsere Standorte


Datenschutzerklärung zur Nutzung der Karte