Brand auf dem Ostseeländer Bauernhof (Update 16.11. 14:30)

+++ Dank den Helfern +++ Errichtung neuer Scheune +++

+++ Meldung vom 16.11.2020 14:30 +++

Nach dem verherrenden Brand vor gut einer Woche auf dem Gelände des Ostseeländer Bauernhofes haben wir eine unbeschreiblich große Welle an Solidarität und Hilfsbereitschaft von vielen, vielen Menschen erhalten, die uns überwältigt hat. Wir möchten uns bei allen Unterstützern für die mutmachenden und tröstenden Worte, für die zahlreichen Angebote für Sachspenden und für die Geldspenden ganz herzlich bedanken! Mit Ihrer Unterstützung konnten wir schnell die Tierversorgung wieder sicher stellen und haben eine neue Perspekte gewonnen, die allen Mut machen soll:

Wir werden eine neue Maschinenhalle/Scheune auf dem Bauernhof errichten, um darin die Maschinen und das Tierfutter unterzubringen. Neben diesen funktionellen Aufgaben soll die Halle wieder ein Ort der Begegnung für den Adventsmarkt und das Hoffest werden.   

 

+++ Meldung vom 12.11.2020 09:40 +++

Nach wie vor erreichen uns viele Hilfsangebote, sowohl von Landwirten vor Ort, die uns Futtermittel zur Verfügung stellen, als auch von Unternehmen und Privatpersonen. Wir sind sehr dankbar für alle diese Hilfen, Spenden und die große Unterstützung, die wir in diesen Tagen erfahren. DANKE!!!

Wir konzentrieren uns weiter darauf, die Versorgung der Tiere für den Winter sicherzustellen und den Schaden detailliert zu bewerten. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern weiter an.

 

+++ Meldung vom 09.11.2020 11:45 +++

Große Welle der Solidarität für Ostseeländer Bauernhof
Nach dem gestrigen Großbrand auf dem Gelände des Ostseeländer Bauernhofes, bei dem eine Lagerhalle mit den kompletten Futtermittelbeständen für die 650 Enten und 400 Hühner niedergebrandt ist, haben sich viele Landwirte gemeldet, die ihre Unterstützung angeboten haben. Sei es durch die Spenden von Futter- und Streumittel oder die Möglichkeit, jene vorübergehend unterstellen zu können. Ebenfalls hat der Bio-Landverband seine Hilfe angeboten, so dass die Versorgung der Tiere in gewohnter Bio-Qualität auch weiterhin gesichert ist. Die Welle der Solidarität der Menschen vor Ort erfüllt uns mit großer Freude und unbeschreiblicher Dankbarkeit.

Bei dem gestrigen Löscheinsatz haben sich leider auch zwei Feuerwehrleute leicht verletzt. Wir danken ihnen umso mehr für ihren Einsatz und wünschen baldige Genesung.

 

+++ Meldung vom 09.11.2020 11:10 +++

Die Betroffenheit über den gestrigen Großbrand auf dem Gelände des Ostseeländer Bauernhofs sitzt noch tief. Die Befürchtungen und Ängste, dass hierbei möglicherweise Personen oder Tiere zu Schaden gekommen sind, haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Dank des schnellen Eintreffens der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Gebäude verhindert werden. Dennoch hat das Feuer die komplette Halle niedergebrannt. In der Halle wurden

  • der gesamte Maschinenpark des Bauernhofes
  • diverse Ausstattungen für die Futterbereitstellung und -aufbereitung sowie für die Tierhaltung
  • die Futtervorräte für den Winter
  • eingelagertes Terrassenmobiliar des Hofladens und des Bistros Sonnenseite
  • diverse Klein- und Handgeräte sowie
  • Malerrüstungen gelagert.

Der Sachschaden ist immens. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Schadenssumme auf ca. 850.000,-€. Als Brandursache steht der Verdacht der Brandstiftung im Raum. Zeugen haben in der Nähe des Brandgeschehens eine verdächtige Person beobachtet. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Aktuell bemühen sich die Kollegen vor Ort, schnellstmöglich Futter zu beschaffen, um die Tierversorgung auf dem Bauernhof weiterhin zu gewährleisten. Gerne nehmen wir an dieser Stelle jegliche Hilfe entgegen. Wenn Sie helfen möchten, melden Sie sich bitte direkt in der Greifenwerkstatt unter 0151 57156158 oder heike.wille@pommerscher-diakonieverein.de.

Der Brand sorgte in der gesamten Ortschaft und Umgebung für großes Aufsehen. Auch die auf dem Gelände lebenden und arbeitenden Menschen waren in großer Aufruhe über die dramatischen Ereignisse. Unser Dank gilt den diensthabenden Mitarbeitenden, die sofort umsichtig und schnell gehandelt haben, indem sie nicht nur die Feuerwehr informierten, sondern auch den Bewohnern in diesen schweren Stunden zur Seite standen.

Wir möchten uns an dieser Stelle ebenfalls bei den zahlreichenden Feuerwehrleuten bedanken, die durch ihren raschen Einsatz noch schlimmeres verhindert haben.

 

+++ Meldung vom 08.11.2020 20:30 +++

In den Abendstunden des 08. Novembers ist auf dem Gelände des Ostseeländer Bauernhofes ein Brand ausgebrochen. Binnen kürzester Zeit stand die Halle, in welcher u. a. landwirtschaftliche Geräte untergestellt sind, in Flammen. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen des Brandes auf die umliegenden Gebäude verhindern. Glücklicherweise sind weder Personen noch Tiere zu schaden gekommen. 

Als Brandursache wird Brandstiftung vermutet. Noch in der gestrigen Nacht wurden durch die Polizei Zeugen befragt, die eine verdächtige Person in der Nähe des Brandgeschehens gesehen haben wollen. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.